BEGEGNUNGSPROJEKT: ARBEIT MIT WAISENKINDERN IN TANSANIA Projektbeschreibung Das Begegnungsprojekt sieht eine intensive, interkulturelle Begegnung zwischen jungen Menschen vor. Die Schüler/innen des Robert-Wetzlar-Berufskollegs aus den Bildungsgängen Gesundheit, Erziehung und Soziales besuchen im Juni 2019 die Kinderhilfsprojekte der Moravian Church in Mbeya, Tanzania. Zielsetzung Das Projekt soll persönliche Begegnungen ermöglichen, einen Einblick in die Lebenswelten des Gastlandes gestatten und Lernprozesse anstoßen. Gemeinsame Aktivitäten erzeugen gemeinsame Erinnerungen. Gemeinsame Erinnerungen induzieren Verbundenheit. Verbundenheit ist ein Grundpfeiler für ein friedvolles Leben miteinander. Menschen, die einander verbunden sind, gehen tolerant, kreativ und respektvoll miteinander um. Diese zeitlebens wirksamen Erfahrungen sollen den jungen Menschen – Afrikanern und Europäern – mit diesem besonderen Projekt eingeräumt werden. Die Teilnehmer/innen erwerben dabei Kompetenzen, die es ihnen erlauben, als Weltenbürger über die Grenzen des eigenen Landes hinaus zu denken und aktiv für friedliche und positive Veränderungen im globalen Miteinander einzutreten.
Waisenkinder im Zentrum “Nsalaga“ (Mbeya), Foto: Regina M. Sagan, Mission 21
Waisenkinder spielen im Hof des Zentrums “Nsalaga“ (Mbeya) Foto: Nicholas Calvin Mwakatobe, Mission 21
Rozy Chaula arbeitet ehrenamtlich im Waisenkind-Projekt mit. Eine Aufgabe, die sie von ihrem verstorbenen Mann übernommen hat. Foto: Nicholas Calvin Mwakatobe, Mission 21
Waisenkinder spielen im Waisenkinderzentrum “Nsalaga“ ein traditionelles Spiel im Kreis Foto: Mara Wirthlin, Mission 21
Kontakt
Termine
Speisenplan
Schul- programm
Schüleraustausch
Flyer / Anmeldebögen
home
Archiv