Das Berufliche Gymnasium Gesundheit (GAH) wurde 2014 als Schulversuch am RWB gestartet und ist seit 2017 in der APO-BK, Anlage D 17a implementiert und damit auch ein fester Bestandteil des Bildungsangebots am RWB. Im Jahr 2017 wurde der erste Abiturjahrgang mit der Allgemeinen Hochschulreife (Abitur) vom RWB entlassen. Voraussetzung für einen erfolgreichen Besuch der GAH ist ein naturwissenschaftliches Interesse und eine regelmäßige und aktive Teilnahme am Unterricht.
Anmeldung 1. November – 28. Februar Die Anmeldung ist ab 1. November möglich für Interessenten, die bereits eine Qualifikation zum Besuch der gymnasialen Oberstufe nachweisen können. Alle anderen Interessenten bitten wir um Anmeldung nach Erhalt des Halbjahreszeugnisses. Anmeldeunterlagen: 1. Anmeldebogen des RWB (hier) 2. aussagekräftiges Anschreiben 3. tabellarischer Lebenslauf mit aktuellem Lichtbild 4. beglaubigte Kopien der beiden letzten Zeugnisse
Fächer
Gesundheit LK 5 Deutsch 3 Biologie LK 3-5 Geselschaftslehre mit Geschichte LK 3-5 Biochemie GK 2 Religionslehre oder Pädagogik GK 2 Psychologie GK 2 Sport GK 2 Mathematik GK 3 Diff.-Fach GK 3  Englisch GK 3  Spanisch 2. Fremdsprache GK 4 Englisch   - Leistungskurse sind vorgegeben - 2. Fremdsprache Spanisch - 3-wöchiges Praktikum im Bereich Gesundheit am Ende der Jahrgangsstufe 11 Berufsbezogener Bereich Berufsübergreifender Bereich 3 Wo/11.2
Voraussetzungen Die Entscheidung für den Bildungsgang GAH ist sinnvoll, wenn der Interessensschwerpunkt im Bereich Naturwissenschaften liegt und zudem mit der Qualifikation zum Besuch der gymnasialen Oberstufe gute bis sehr gute Leistungen vor allem in Biologie, Chemie und/oder Physik, aber auch in Deutsch nachgewiesen werden können.
Qualifikationsphase und Abiturprüfungen
Rechtsgrundlage http://www.standardsicherung.schulministerium.nrw.de/abitur-bk/
Allgemeine Hinweise Die zweijährige Qualifikationsphase (Jahrgangsstufe 12 und 13) unterscheidet sich von der Einführungsphase (Jahrgangsstufe 11) dadurch, dass die Schüler*in keine Zeugnisse mehr erhalten, sondern sogenannte Bescheinigungen über die Schullaufbahn, die die in den Kursen erreichten Leistungen in Notenpunkten ausweisen.
Wahl des dritten und vierten Prüfungsfachs Die Schüler*innen legen in vier Fächern die Abiturprüfung ab: in den beiden Leistungskursen Gesundheitswissenschaften und Biologie sowie im dritten Prüfungsfach schriftlich und im vierten Prüfungsfach, das zu Beginn der Jahrgangstufe 13.1 schriftlich festgelegt wird, mündlich. Die verbindliche Auswahl des dritten und vierten Prüfungsfachs erfolgt zu Beginn der 12.1 und erfordert, dass ab diesem Zeitpunkt in beiden betreffenden Kursen Klausuren geschrieben werden.
1.	LK (270 Min.) 2.	LK (270 Min.) 3.	Fach (210-270 Min.) 4.	Fach (ca. 60 Min.) Deutsch (240 Min.) Psychologie Religionslehre Gesellschaftslehre Englisch (270 Min.) Psychologie Religionslehre Gesellschaftslehre Religionslehre (210 Min.) Deutsch Englisch Spanisch Biologie Gesundheit (Profilbildender LK)
Fächer und Dauer der Abiturprüfung
Die schriftlichen Prüfungen in den ersten drei Fächern sind zentral in NRW geregelt. Die mündlichen Prüfungen regelt die Schule.
Zulassung zur Abiturprüfung Insgesamt müssen aus der Qualifikationsphase mindestens 32 Kurse (24 GK, 8 LK) in die Zulassung eingebracht werden, deren Kursabschlussergebnisse zusammengerechnet wenigstens 200 Punkte (maximal 600 Punkte) ausweisen müssen. Unter den mindestens 32 Kursen müssen sein (Pflichtkurse): 4 x Kurse der vier Abiturfächer 4 x Deutsch 4 x fortgeführte Fremdsprache (Englisch) oder 4 x ab Jahrgangsstufe 11 begonnene Fremdsprache 4 x Mathematik 4 x Aufgabenfeld II, davon mindestens 2 x Gesellschaftslehre mit Geschichte 2 x Spanisch (Kurse aus Jahrgangsstufe 12 oder 13, wenn in Jahrgangsstufe 11 begonnen wurde.) Diese Pflichtkurse müssen jeweils mit entsprechend vielen Grundkursen aufgestockt werden, um die Mindestanzahl von 32 Kursen für die Zulassung zu erfüllen.
Anzahl der Klausuren in der Qualifikationsphase
Bedingungen für die Zulassung Kein einzubringender Kurs darf mit null Punkten bewertet worden sein. Höchstens drei Leistungskurse und insgesamt höchstens 20 Prozent der einzubringenden Kurse dürfen mit weniger als fünf Notenpunkten bewertet worden sein. Inhaltsgleiche Kurse dürfen nur einmal eingebracht werden.
Höchstverweildauer Die festgelegte Regeldauer von 3 Jahren darf um höchstens 1 Jahr überschritten werden. Die Höchstverweildauer von 4 Jahren darf nur bei einer nicht bestandenen Prüfung um den für die Wiederholung der Prüfung erforderlichen Mindestzeitraum überschritten werden.
Kontakt Abteilungsleitung Bildungsgangkoordination Abitur Sekretariat
1 2 . 0 1 . 12.02. 13.01. 13.02. Deutsch GK 2 2 -2 -1 1 Klausur 1 Sprech- prüfung GK-A 2 2 2 1 GK-F 2 2 2 --
Gesellschafts- lehre mit Geschichte
GK-F [2] [2] -- --
Psychologie GK-F [2] [2] -- - Philosophie GK-F -- -- -- --
Gesundheits- wissenschaften
LK 2 2 2 1
Biologie LK 2 2 2 1 Mathematik GK-F 2 2 -- - Religion GK-F [(2)] [(2)] -2 -1 Sport GK-F -- -- -- --
Diff Psychiatrie
GK-F -- -- -- --
Aufgaben- felder
Fach Kurs
Klausuren (...) = verpflichtende Klausur, wenn 3. Abiturfach […] = verpflichtende Klausur, wenn 4. Abiturfach
Aufgabenfeld I Sprachlich-literarisch- künstlerisches Aufgabenfeld
Englisch GK 2 2 -1
Spanisch
Aufgabenfeld II Gesellschafts- wissenschaftliches Aufgabenfeld Aufgabenfeld III Mathematisch- naturwissenschaftlich- technisches Aufgabenfeld Fächer (kein Aufgabenfeld)
Unser Ziel Interessierten, jungen Menschen mit Erreichen des Abiturs die Studierfähigkeit zu bescheinigen. Das bedeutet vor allem fachliche, soziale und persönliche Kompetenzerweiterung durch: Selbstständigkeit und Selbstverantwortung (im problemlösenden Denken, Entwickeln von Fragestellungen, im Urteilen, in der Kritik, in der Arbeitsorganisation) Bewältigung anspruchsvoller Fachtexte Belastbarkeit und Frustrationstoleranz Kritischer/reflektierter Umgang mit Informationen Schriftlicher Ausdrucksfähigkeit Um dieses Ziel zu erreichen, bieten wir fachliche Inhalte und Lernstrategien in einer Methodenvielzahl an, um junge Menschen zu fördern und fordern. Diesen Prozess begleiten wir und stehen gerne beratend zur Seite.
Gabi Strenger-Keßler gabi.strenger-kessler@rwb.nrw.schulen Britta Siepmann britta.siepmann@rwb.nrw.schulen Jörg Abeln joerg.abeln@rwb.nrw.schulen Fr. Thomas 0228-777065 rwbk@schulen-bonn.de
Allgemeine Übersicht GAH
Qualifikationsphase und Abiturprüfungen
GESUNDHEIT, ERZIEHUNG UND SOZIALES - Berufliches Gymnasium Gesundheit -
BILDUNGSGÄNGE AM RWB