Voraussetzungen

Fachoberschulreife (FOR)

Arbeitsfelder
Hierzu zählen die Ausbildungsberufe der Arbeitsfelder „Krankenpflege“, „Physiotherapie“, „Ergotherapie“, „Altenpflege“, „Logopädie“ und „MTA“. Der Besuch der Berufsfachschule kann zudem Voraussetzung für die Ausbildung zur Erzieherin bzw. zum Erzieher und zur Heilerziehungspflegerin bzw. zum Heilerziehungspfleger sein.
Abschluss
Fachhochschulreife Schwesternhelferin bzw. Pflegediensthelfer bei erfolgreicher Prüfung
Ausbildungsdauer
2 Jahre
Ausbildungsinhalte
Es handelt sich um eine schulische Vollzeitform, in welche die Praktikumszeiten integriert sind. Die Inhalte der Unterrichtsfächer orientieren sich an berufsfeldspezifischen Aufgabenstellungen unter Berücksichtigung der anzustrebenden Studierfähigkeit der Schülerinnen und Schüler. Neben den Schwerpunktfächern (Gesundheitswissenschaften, Sozial- und Erziehungswissenschaften) stellen Kommunikations- und Methodenkompetenz weitere wichtige Aspekte des Unterrichts dar.
Kontakt
Frau Wierich, Herr Reuter
Download
Kontakt
Termine
Speisenplan
Schul- programm
Schüleraustausch
Flyer / Anmeldebögen
Archiv
Die zweijährige Berufsfachschule für Gesundheit und Soziales bereitet auf eine Berufsausbildung oder ein Fachhochschulstudium im Bereich Gesundheit und Soziales vor. Schwerpunktfächer: Gesundheitswissenschaften und Sozial- bzw. Erziehungswissenschaften.
GESUNDHEIT, ERZIEHUNG UND SOZIALES ZWEIJÄHRIGE BERUFSFACHSCHULE