Voraussetzungen
Fachoberschulreife (FOR) Gute Kenntnisse in naturwissenschaftlichen Fächern
Abschluss
Staatlich geprüfte(r) Kosmetiker/in Erwerb der Fachhochschulreife Gesellenbrief Wellnessberater/in (optional)
Ausbildungsinhalte
Berufsbezogener Lernbereich Gesundheitslehre: Anatomie / Physiologie/Hygiene, Dermatologie, Kosmetische Behandlungsmethoden: manuelle Gesichtsbehandlung, manuelle Körperbehandlungen, Maniküre, Pediküre, Dekorative Kosmetik, Rohstoffe und Produkte: Chemie, Gerätetechnik: Apparative Gesichtsbehandlungen, Physik, Beraten und Verkaufen Berufsübergreifender Lernbereich Gestaltungslehre, Wirtschaftslehre, Mathematik,Englisch, Deutsch, Ernährungslehre
Kontakt
Frau A. Bauer
Download
Kontakt
Termine
Speisenplan
Schul- programm
Schüleraustausch
Flyer / Anmeldebögen
Archiv
KÖRPERPFLEGE BERUFSFACHSCHULE KOSMETIK
Die Kosmetikfachschule umfasst eine umfangreiche theoretische und fachpraktische Ausbildung in den Bereichen pflegende, dekorative und apparative Kosmetik sowie kosmetische Fußpflege, Maniküre und Ganzkörpermassage.
Arbeitsfeldersfelder
Kosmetische Behandlung: Kosmetikinstitut, Beautyfarm, Wellnesshotel, Dermatologische Praxis, Hautklinik, Kureinrichtung, Sanatorium, Parfümerien, Drogerien, Apotheken Kosmetiker/in als selbstständige(r) Unternehmer/in Kosmetik-Industrie: Schulungsreferent/in - mit zusätzlichem Hochschulstudium (Biotechnik/Körperpflege), Labortätigkeit (z.B. Produktforschung) Publizistik: Frauen- und Fachzeitschriften Lehre: Volkshochschule, Institutionen der Erwachsenenbildung, Werkstattlehrer/in - mit zusätzlichem Hochschulstudium (Biotechnik/Körperpflege), Lehrer/in im Bereich Biotechnik/Körperpflege
3 Jahre schulische Vollzeitausbildung
Ausbildungsdauer
Ausbildungsbdedingte Aufwendungen
Zu Beginn der dreijährigen Ausbildung fallen für die eigene kosmetische Grundausstattung (Arbeitsmittel, Arbeitskleidung, Fußpflegeset, Pinselset, Maniküreset) Kosten von ca. 350 € an, die nach Erhalt der Zusage zu zahlen sind. Anteilig müssen Lehrmittel (Fachliteratur) angeschafft und eine jährliche Materialkostenpauschale von 66 € entrichtet werden.
Ausbildungsverlauf
Während der dreijährigen Ausbildung findet neben dem handlungsorientierten Unterricht wöchentlich Praxisunterricht im Umfang von 8 bis 12 Stunden statt. Zur weiteren Vertiefung und zur Orientierung im Berufsfeld müssen zudem drei Praktika (Dauer insgesamt: 10 Wochen) absolviert werden.